KLETTERN

Neubau Boulderhalle 

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen zu unserem Neubau einer Boulderhalle und damit der Erweiterung unseres bestehenden Kletterturms.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

 

 
 
 
 

Technische Daten

geplante Maße Boulderhalle: 15 m x 12 m, Höhe ca. 5 m

geplante Gesamt-Boulderfläche: ca. 250 m², Boulderhöhe ca. 4,50 m

geplante Innenboulderfläche: ca. 220 m²

geplante Außenboulderfläche (überdacht): ca. 30 m²

Standort: östlich des Kletterturms

vss. Baustart: Spätherbst 2022

Hier finden Sie den vollständigen Eingabeplan.

 

Finanzplanung / Fördermittel

Mitgliederdarlehen

Um die finanzielle Belastung im Verein so gering wie möglich zu halten, möchten wir auch eventuelle Mitgliederdarlehen mit in die Finanzplanung einbeziehen. Der Verein erhofft sich dadurch, bei Mitgliedern zinsgünstige oder im besten Fall zinslose Darlehen aufzunehmen, die dann endfällig entweder nach 3 Jahren oder nach 7 Jahren getilgt werden. In Zeiten von ständig steigenden Bauzinsen würde dies den Verein finanziell sehr entlasten. 

Die Mitgliederdarlehen mit einer Laufzeit von 3 Jahren würden wir für die Zwischenfinanzierung nutzen. Die meisten Fördermittel (bis auf 12.000,00 € des Landkreis Erding, die wir bereits erhalten haben) werden erst nach Abschluss der Maßnahme nach Einreichung der Rechnungen an uns ausbezahlt. Für diesen Zeitraum müssten wir daher die Fördermittel über ein variables Bankdarlehen mit hohem Zinsänderungsrisiko zwischenfinanzieren. Durch die Aufnahme von "kurzfristigen" Mitgliederdarlehen könnte man hier das Bankdarlehen minimieren oder sogar umgehen. Die "längerfristigen" Mitgliederdarlehen mit einer Laufzeit von 7 Jahren würden ein Baufinanzierungsdarlehen mit einer Zinsbindung von 10 Jahren minimieren oder ersetzen. Da wir lediglich mit einem langfristigen Bankdarlehen von 40.000,00 € planen, sind aus diesem Grund die kurzfristigen Mitgliederdarlehen mit einer Laufzeit von 3 Jahren besonders interessant und wichtig für uns.

Nähere Informationen zur Aktion "Mitgliederdarlehen" finden Sie hier im Informationsschreiben. Bitte beachten Sie, dass wir aus rechtlichen Gründen lediglich Darlehensverträge mit Mitgliedern der Sektion Taufkirchen/Vils schließen können.

Die unverbindlichen Absichtserklärungen können gerne auch per Mail an hallenbau@dav-taufkirchen.de geschickt werden. Die Mailadresse wird natürlich vertraulich von der geschäftsführenden Vorstandschaft verwaltet. 

Spenden

Spenden sind im Vereinsleben immer ein wichtiges Thema. In diesem speziellen Fall sind allerdings Spenden unverzichtbar für eine erfolgreiche Realisierung des Projekts. Wir hoffen daher auf eine rege Spendenbereitschaft in der breiten Bevölkerung. Kein Spendenbetrag ist hier zu gering und wir freuen uns wirklich über jeden Euro, der in diesem Zusammenhang gespendet wird. 

Nähere Informationen zur Aktion "Spenden" finden Sie hier im Informationsschreiben. Gespendet werden kann selbstverständlich von jedem. Hier ist eine Mitgliedschaft im Verein keine Voraussetzung. Wer eine Spendenquittung wünscht, müsste bei der Überweisung entweder die Mitgliedsnummer oder alternativ eine Adresse mit angeben.



 

Eigenleistungen

Bei einem Projekt in dieser Größenordnung kalkulieren natürlich alle Vereine mit einem gewissen Anteil an Eigenleistungen. Auch wir haben uns hier im Vorfeld mit diversen Handwerksbetrieben beraten, welche Gewerke bzw. Arbeiten sich gut durch uns selbst ausführen lassen. 

Insbesondere handelt es sich hier um Dinge wie Zaunbau, Holzbeplankung der Außenfassade in Zusammenarbeit mit der beauftragten Zimmerei, Lattenroste unter Fallschutzmatten im Außenbereich erstellen und um die generelle Gestaltung der Außenanlagen. 

Wir suchen hier tatkräftige Helfer - egal, ob Mitglieder oder Nichtmitglieder. Die ersten Eigenleistungen in Form der Demontage des bestehenden Zauns und Aufstellung von Bauzäunen werden je nach Baustart wohl noch in diesem Jahr fällig. Hierzu muss man nur handwerklich etwas begabt sein. 

Generell gilt jedoch, dass sich auch all diejenigen melden können, die in den typischen Baugewerken wie Elektro, Sanitär etc. qualifiziert sind und ebenfalls bereit wären, an der ein oder anderen Stellen vielleicht ehrenamtlich mitzuhelfen. Es gibt sicherlich trotz professioneller Vergabe der Gewerke immer noch Dinge, die außerplanmäßig anfallen.

Interessierte können sich jederzeit gerne bei uns melden - um die Helfer zu koordinieren am besten unter
hallenbau@dav-taufkirchen.de